Keanu Reeves
Geboren am 02.09.1964 in Beirut/ Libanon

Keanu Reeves - sein Vorname stammt aus dem Hawaiischen -  ist kanadischer Staatsbürger. Nach dem Abbruch der Schule nahm er Schauspielunterricht und schlug sich finanziell mit verschiedenen Gelegenheitsjobs durch. Nach ersten Erfahrungen als Bühnenschauspieler bekam er mit viel Glück erste kleinere Filmrollen angeboten. Der große Durchbruch gelang ihm allerdings erst mit seiner Hauptrolle in "Speed". Die Kritiker bewerteten seine schauspielerischen Leistungen als durchwachsen und lasteten ihm öfter seine als "hölzern" geltende Ausdrucksweise an. In den letzen Jahren überwiegen jedoch eher die positiven und anerkennenden Meinungen zu seiner Schauspielkunst. Reeves zählt zu den bestbezahlten und fleißigsten Hollywoodschauspielern. Neben seiner Filmkarriere arbeitet er auch als Bassgitarrist in der Band "Dogstar".

Einige seiner wichtigsten Filme:
"Gefährliche Liebschaften" (1988)
"Eine verrückte Reise durch die Nacht" (1988)
"Bill und Ted's verrückte Reise durch die Zeit" (1988)
"Julia und ihre Liebhaber" (1990)
"Ich liebe dich zu Tode" (1990)
"My private Idaho" (1991)
"Gefährliche Brandung" (1991)
"Bram Stoker's Dracula" (1992)
"Little Buddha" (1993)
"Viel Lärm um nichts" (1993)
"Speed" (1994)
"Dem Himmel so nah" (1995)
"Feeling Minnesota" (1996)
"Im Auftrag des Teufels" (1997)
"Matrix" (1999)
"Was das Herz begehrt" (2003)
"Matrix - Reloaded" (2003)
"Matrix - Revolutions" (2003)
"Das Haus am See" (2006)