Jean Harlow
(eigentlich: Harlean Harlow Carpenter)
Geboren am 03.03.1911 in Kansas City
Gestorben am 06.06.1937 in Los Angeles

 

Mit bürgerlichem Namen hieß sie Harlean Carpenter und wurde gleich durch ihren ersten Film ("Hell's Angel's") zu einem der beliebtesten Stars im Hollywood der 30er Jahre. Durch einen weiteren Filmtitel "Platinum Blonde" erhielt sie ihren Beinamen und war fortan hauptsächlich in Rollen zu sehen, in denen sie eine provokante Sexgöttin verkörperte. In der gelungenen Komödie "Bombshell" ("Die Sexbombe") bewies sie jedoch auch ihr großes komisches Talent.

Ihre Filme:
"Engel der Hölle/ Hell's Angel's" (1930)
"Die Platinblonde" (1931)
"Der öffentliche Feind" (1931)
"Die gelbe Hölle" (1932)
"Die Sexbombe" (1933)
"Saratoga" (1937)

Der Selbstmord ihres Ehemannes Paul Bern und das ihr nachgesagte zügellose Privatleben schufen schon zu ihren Lebzeiten den Mythos vom männermordenden Vamp. Freunde und Mitarbeiter hingegen gaben ein anderes Bild von ihr. Während der Dreharbeiten zu ihrem fünften Film "Saratoga" mit Clark Gable starb sie überraschend und erst 26jährig an einem Zerebralödem.