Clint Eastwood
(eigentlich: Clinton Eastwood jr.)
Geboren am 31.05.1930 in San Francisco

Der Mann mit dem kernigen Western-Image kam eher per Zufall zum Film. Dennoch konnte er sich als Schauspieler und vor allem in den späten Jahren auch als Regisseur mit herausragenden Leistungen in der Filmbranche etablierten. Eastwood gehört zu den renommiertesten und vielseitigsten Filmschaffenden. Er erhielt mehrere Oscars. Er ist außerdem noch Komponist und Produzent.

Einige seiner wichtigsten Filme als Schauspieler
"Für eine Handvoll Dollar" (1964)
"Zwei glorreiche Halunken" (1966)
"Coogans großer Bluff" (1968)
"Hängt ihn höher" (1968)
"Ein Fressen für die Geier" (1970)
"Dirty Harry" (1971)
"Ein Fremder ohne Namen" (1973)/  und Regie
"Breezy" (1973)/ und Regie
"Flucht von Alcatraz" (1979)
"Bronco Billy" (1980)/ und Regie
"Honkytonk Man" (1982)/ und Regie
"Der Wolf hetzt die Meute" (1984)
"Weißer Jäger, schwarzes Herz" (1989)
"Pink Cadillac" (1989)
"Erbarmungslos" (1992)/ und Regie
"In the Line of Fire" (1993)
"Perfect World" (1993)/ und Regie
"Die Brücke am Fluß" (1995)/ und Regie
"Ein wahres Verbrechen" (1999)/ und Regie
"Space Cowboys" (2000)/ und Regie
"Million Dollar Baby" (2004)/ und Regie