Gary Cooper
(eigentlich: Frank James Cooper)
Geboren am 07.05.1901 in Helena/ Montana
Gestorben am 13.05.1961 in Beverly Hills/ Kalifornien

Gary Cooper spielte häufig introvertierte, charaktervolle Helden. Seine berühmteste Rolle ist die des Sheriffs in dem Western "Zwölf Uhr Mittags". Cooper besuchte nie eine Schauspielschule. Seine natürliche Begabung lag besonders in der minimalistischen und glaubhaften Darstellung von Charakteren, die sich in einem inneren Zwiespalt befanden.

Seine wichtigsten Filme:
"Der Gewinn der Barbara Worths" (1926)
"The Virginian" (1939)
"Marokko" (1930)
"Straßen der Großstadt" (1931)
"In einem anderen Land" (1933)
"Bengali" (1935)
"Sehnsucht" (1936)
"Mr. Deeds geht in die Stadt" (1936)
"Der General starb im Morgengrauen" (1936)
"Der Held der Prärie" (1937)
"Blaubarts achte Frau" (1938)
"Beau Geste" (1939)
"In die Falle gelockt/ The Westerner" (1940)
"Sergeant York" (1941)
"Wem die Stunde schlägt" (1943)
"Spiel mit dem Schicksal" (1944)
"Zwölf Uhr mittags" (1952)
"Garten des Bösen" (1954)
"Vera Cruz" (1954)
"Lockende Versuchung" (1956)
"Ariane - Liebe am Nachmittag" (1957)
"Der Mann aus dem Westen" (1958)
"Der Galgenbaum" (1959)
"Ein Mann geht seinen Weg" (1961)